ÜBER SICHERHEIT VERTRAUEN SCHAFFEN

Im Zuge der Digitalisierung erfährt das Thema Informationssicherheit (Sicherheit) einen weitreichenden Paradigmenwechsel. Der Anspruch, als Unternehmen „100-prozentige Sicherheit“ für die Kunden zu gewährleisten, ist per Definition eine zu erstrebende Zielstellung, die nie erreicht werden kann. Dabei wird die Lücke, die den Faktor Vertrauen adressiert, aufgrund der steigenden Systemkomplexität im digitalen Wandel per se größer. Das Vertrauen in Menschen und Maschinen gewinnt dabei mehr an Bedeutung und die klassische Vorstellung von Sicherheit im Kontext der Digitalisierung reicht nicht mehr aus.

Mehr dazu in meinem Webinar: https://www.youtube.com/watch?v=Hq_yBy_ZhIY

„ALLES WAS DIGITALISIERBAR IST, WIRD AUCH DIGITALISIERT“ (Zitat im Jahr 2018: Angela Merkel, Bundeskanzlerin Deutschland)

Dies gilt auch für den Sicherheitsaspekt. Für die „Angreiferseite“ ist die Digitalisierung bestens geeignet, um Attacken automatisiert aufzusetzen, durchzuführen und zu analysieren. Zusätzlich ist sie eine enorme Herausforderung, da sich die Angriffsvektoren auf der „Opferseite“ potenziell erweitern.

SICHERHEIT IN DER DIGITALISIERUNG ERFORDERT MEHR!

Der Druck im digitalen Wandel ist für Unternehmen so hoch, dass das Thema Sicherheit oft als Erstes geopfert wird, um den Anschluss in der Digitalisierung nicht zu verlieren. Das hat konkrete Auswirkungen auf das reale Leben, wenn wir über autonomes Fahren, Autopiloten bei Flugzeugen oder selbstgesteuerte Industrieanlagen sprechen. In solchen Bereichen muss Sicherheit trotz der steigenden Unberechenbarkeit kompromisslos an erster Stelle stehen. Gleichzeitig darf die implementierte Sicherheit nur so weit greifen, dass der Mensch ihr vertrauen und notfalls intervenierend eingreifen kann.

UNTERNEHMEN MÜSSEN EIN DIGITALES VERTRAUEN SCHAFFEN!

Im Zeitalter der Digitalisierung geht es bei Sicherheit in Unternehmen darum, Angriffen vorausschauend und intelligent zu begegnen, um die digitalen Werte zu schützen. Der Sicherheitsaspekt ist dabei allumfassend. Es betrifft alle Assets, alle Unternehmensbereiche und -prozesse sowie alle internen und externen Beteiligten. Das Vertrauen in Menschen und Maschinen nimmt dabei einen stetig wachsenden Stellenwert ein und ist im Kontext der Sicherheit der Schlüssel für den stattfindenden Paradigmenwechsel. Denn Sicherheit muss dem Menschen dienen, nicht umgekehrt. Damit lässt sich der Geschäftserfolg nachhaltig sichern.

Über Sicherheit wird das digitale Vertrauen in Köpfen, Prozessen und Systemen geschaffen.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.